Weinhefe – zum Wein selber machen

Weinhefe zum Wein selber machen. Wer Zuhause Wein selbst herstellen möchte, der benötigt dafür auch eine spezielle Weinhefe die es leicht anwendbar in Pulverform gibt. Normaler Backhefe verdirbt den Geschmack von Wein weshalb es unbedingt notwendig ist lebendige Hefebakterien der Maische oder dem Fruchtsaft zuzugeben.

Komplettes Auswahl Weinhefe * HIER

Die Aufgabe der Weinhefe beim Wein selber machen besteht darin, den vorhandenen Zucker beim gären möglichst schnell in Alkohol umzuwandeln. Dieser natürliche Gärprozess dauert über einen Monat und ist erst abgeschlossen wenn keine Gase mehr aus dem Gärbehälter aufsteigen. Optimale Bedingungen für die Hefebakterien sind eine Umgebungstemperatur von 18 bis 20 Grad so das für die Weinherstellung Keller und Abstellräume besonders gut geeignet sind.

Angewendet wird die Weinhefe zur Unterstützung des Gärprozesses indem diese in Pulverform einfach zur Maische oder dem Fruchtsaft mit Zucker dazu gegeben wird.

Für alle Hobby Winzer oder Weintrinker die gern ihren eigenen Fruchtwein kreieren möchten gibt es eine spezielle Weinhefe die den natürlichen Gärprozess unterstützt und beschleunigt. Abhängig vom Produkt genügen schon 10 bis 40 g Hefe um 50 Liter Wein selbst herstellen zu können. Die Naturhefe ist für Rotwein und Weißwein geeignet so das man sie universell für alle möglichen Weinarten verwenden kann.

Weinhefe * HIER

Schreibe einen Kommentar