Toaster

Toaster – Die Bezeichnung Toaster ist von dem lateinischen Wort für rösten abgeleitet. Schon früher wurde Brot durch erwärmen das Wasser entzogen um es dadurch haltbarer machen zu können. Erst mit der Erfindung von elektrischen Strom und Heizdrähten mit langer Lebensdauer wurde es möglich die ersten Brottoaster zu entwickeln. Im Jahre 1909 gelang es dann dem Mitarbeiter Frank Shailor von General Electric ein zuverlässig funktionierendes Haushaltsgerät mit der Bezeichnung D12 auf den Markt zu bringen mit dem Brotscheiben geröstet werden konnten. Die ersten Geräte konnten Brotscheiben nur von einer Seite erwärmen so das diese gedreht werden mussten. Anfangs als absolutes Luxusgut gehandelt, kann nun in der heutigen Zeit jeder Haushalt einen auf seine Bedürfnisse abgestimmten Toaster nutzen.

Komplettes Auswahl Toaster * HIER

Bekannte Hersteller wie WMF, Severin, Philips, Clatronic, Arendo, Moulinex, Melissa, Tefal, Salco und Krups bieten viele moderne Toaster mit unterschiedlichen Zusatzfunktionen an.

Um zuhause in kurzer Zeit mehrere Brotscheiben, Brötchen, Bretzel oder Croissants schön knusprig rösten zu können werden verschiedene elektrische Toaster mit einer Leistung von 700 bis 1500 Watt verwendet welche mit jeder normalen 220 V Steckdose funktionieren. Für Unterwegs im Urlaub gibt es aber auch noch spezielle Campingtoaster welche die Hitze von Gaskocher nutzen können.

Vor allem morgens zum Frühstück nutzen vielen Haushalte einen Toaster um spezielles Toastbrot zu rösten oder um Brötchen oben auf dem Brötchenaufsatz liegend aufzubacken. Angeboten werden auch praktische Kombigeräte, welche Toaster mit Eierkocher, Grill oder Kaffeemaschine sind. Diese Geräte werden gern von Singles oder Toastliebhaber mit wenig Platz in der Küche genutzt. 

Wer gern normales Brot röstet für den sind Toaster mit Langschlitz gut geeignet mit denen es auch möglich ist zwei eckige Sandwichscheiben nebeneinander zu rösten. Für Haushalte mit größerer Personenzahl sollten vier Scheiben Toaster oder ein Doppelschlitztoaster genutzt werden. Extra für Individualisten wurden auch spezielle Logo Toaster entwickelt welche ein Motiv in jede eingelegte Brotscheibe rösten können. Als Alternative können auch Toaststempel verwendet werden welche  nur vor dem rösten auf die Brotoberseite gedrückt werden.

Für eine einfache und sichere Bedienung bieten viele Modelle ein Sichtfenster, eine Nachhebefunktion, eine Krümelschublade, ein Wärme isoliertes Gehäuse, eine Kabelaufwicklung im Gehäuseboden sowie mehrere Einstellmöglichkeiten für Bräunungsgrad und Auftauen an. Eine vorhandene Zentrierfunktion sorgt dafür das dünne bis sehr dicke Brotscheiben sich immer in der Mitte zwischen den Heizstäben befinden so das auf beiden Seite eine gleichmäßige goldgelbe Bräunung erfolgen kann. Besonders sicher und langlebig sind vor allem Geräte mit Glasquarzheizung weil dort die Heizdrähte einen perfekten Schutz gegen unbeabsichtigte Berührungen haben.

Da es elektrische Toaster in Edelstahl und aus weiß, gelb, grün, blau, schwarz, pink, lila und rot eingefärbten Kunststoff gibt können die Geräte perfekt an die bereits vorhandene Kücheneinrichtung angepasst werden. Speziell für Nostalgiker werden schöne Toaster im Retro Design angeboten, auch mit dem Logo von beliebte Fussballclubs gibt es kleine Haushaltgeräte welche auch sehr gern als nützlicher Küchenhelfer verschenkt werden. 

Für Haushalte würde ich immer einen doppelten Langschlitztoaster mit sicherer Glasquarzheizung wählen welcher eine Leistung um die 1000 Watt haben weil man mit ihnen eckiges Toastbrot und auch längliche Brotscheiben rösten kann. Um die Hände optimal vor Verbrennungen schützen zu können sollten nur gute Geräte mit Nachhebefunktion oder Sandwichzangen genutzt werden.

Toaster * HIER

Schreibe einen Kommentar